THEY SHOOT HORSES, DON'T THEY II

2019
Performative Eventskulptur Zürich HB | frei nach Horace McCoy
Theater Neumarkt

Konzept: Mike Bonanno | Hayat Erdogan | Jeremy Nedd

Co-Regie/Master of Ceremony: Mike Bonanno

Choreografie/Co-Regie: Jeremy Nedd

Musik: Janiv Oron

Bühne: Laura Knüsel

Kostüm: Daniela Zorrozua

Video Art: Matt O'Hare

Dramaturgie: Hayat Erdogan

Schauspiel:

Alireza Bayram | Florian Denk | Anna Hofmann |

Jeremy Nedd | Leon Pfannenmüller | Sascha Ö. Soydan |

Jakob Leo Stark  

Der amerikanische Aktivist und Filmemacher Mike Bonanno (The Yes Men) schlägt in Co-Regie mit dem Choreografen und Tänzer Jeremy Nedd die Brücke zwischen den öffentlichen Tanzmarathons im Amerika der 1930er-Jahre und der Gegenwart unserer kapitalistischen Unterhaltungsindustrie und ihrer ökonomischen und algorithmischen Auswüchse. 

Die Gewinner*innen aus Kapitel I (Theaterspektakel 2019) sind gefangen im erbarmungslosen Takt eines Laufbands, ausgestellt in einem Kubus in der Wannerhalle des Zürcher HB.

Eine skulptural-performative Arbeit über die unerfüllten Versprechen sozialer Medien und über ihre kontroverse Rolle bei der Zunahme neuer Formen von Startum, Sponsorship, (rassistischem) Populismus und dem Ende der Privatsphäre. 

Am 9. September fand im Rahmen der performativen Eventskulptur eine Medien Performance «Aus RUAG wird RUAG GREEN» statt.

Foto Philip Frowein